Kaffee Bohnen

Welche Siebträger Espressomaschine ist die Beste?

Kaffee BohnenIn der heutigen Zeit gibt es kaum einen Haushalt, der ohne Espressomaschine auskommt – sei es als Vollautomat,Kapselmaschine oder Siebträger Espressomaschine. Die Auswahl an verschiedener Maschinen und unterschiedlichen Modellen ist enorm, so dass bei der Anschaffung manch einer schnell überfordert ist, wenn es um die Frage nach der geeigneten Maschine geht. Fällt die Entscheidung auf eine Siebträgermaschine, sollte man auf jeden Fall einiges an Interesse für Kaffee mitbringen. Die Handhabung ist im Vergleich zu anderen Espressomaschinen etwas komplizierter und erfordert Übung und Geschick. Belohnt wird man bei der richtigen Anwednung dafür mit einem qualitativ hochwertigen Espresso. Ausschlaggebent dabei sind:

  • die richtige Menge an Espressomehl
  • die richtige Dichte des Espressomehls
  • die Wassertemperatur und
  • die Wassermenge
  • einen guterTamper für Siebträger Espressomaschinen

All diese Faktoren müssen stimmen, sonst schmeckt der Espresso schal oder bitter. Doch mit etwas Übung und einer gewissen Begeisterung für Kaffee, kann man sich dieses Wissen schnell aneignen und wird viel Freude mit einer Siebträgermaschine haben. Worauf es bei der Wahl für die richtige Siebträgermaschine ankommt, erläutern wir in den folgenden Abschnitten.

Aktuelle Siebträgermaschinen finden Sie ebenfalls in einem Test. Hier präsentieren wir Ihnen aber erstmal die Top 3 Maschinen aus der Kategorie Siebträger:

PlatzProduktFaktenAmazon
 #1
BEEM Germany i-Joy Café Siebträgermaschine
  • Halbautomatisch mit ca. 15 bar Druck
  • Automatische Zubereitung von 1-2 Tassen
  • Milch- und Milchschaumzugabe
  • Abnehmbarer Milchtank mit Aufschäumdüse
  • Kaffee- oder Espressopulver oder herkömmliche Kaffeepads
  •  #2
    DeLonghi EC 680.M Dedica
  • Thermoblock-Heizsystem mit 15 bar
  • Sehr schmales Design
  • An/Aus-Taste mit automatischer Abschaltung
  • Professioneller Siebträger für 1-2 Tassen
  • Milchschaumdüse für Cappuccino-System
  •  #3
    DeLonghi EC 860.M
  • Patentiertes Milchaufschäumsystem
  • Energiesparfunktion
  • Professioneller Siebträger
  • Tassenwärmer
  • Milchaufschäumdüse
  • Eigenschaften einer Espressomaschine

    Siebträger Espressomaschine TestsiegerZunächst einmal muss man klären, ob es sich um eine Espressomaschine für zu Hause oder das Büro handeln soll Sollte letzteres der Fall sein, wird die Maschine deutlich mehr beansprucht und muss dementsprechend mehr aushalten. Für den Gebrauch zuhause, sind kleinere und kompakte Geräte besser geeignet, während man im Büro auch auf Maschinen für die Gastronomie zurückgreifen kann. Bei allen Geräten sollte man jedoch darauf achten, dass sie einen Druck von mindestens 9 bar erreichen, um ein gutes Espresso Ergebnis zu erhalten. Die meisten Geräte erfüllen diese Voraussetzung. In vielen Fällen arbeiten sie sogar mit deutlich mehr Druck und ein Profigeräten und manchmal lässt sich der Druck sogar manuell einstellen. Auch beim Material gibt es deutliche Unterschiede. So halten Siebträger Espresssomaschinen, die aus günstigem Kunststoff gefertigt sind deutlich weniger Belastung stand, als jene, die aus hochwertigem Edelstahl gebaut wurden. Beim Mahlwerk sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass dieses aus Keramik gefertigt ist.  

    Zusätzlicher Milchaufschäumer für die Maschine

    Ein Milchaufschäumer ist eine optimale Ergänzung für eine Siebträger Espressomaschine. So lassen sich auch im Handumdrehen Getränke wie Cappuccino und Latte Macchiato herstellen. Bei einigen Siebträgermaschinen ist ein Milchaufschäumer schon integriert. Ist dies nicht der Fall, ist es in jedem Fall empfehlenswert, sich einen separaten Milchaufschäumer zu kaufen. 

    Fazit – Die eigenen Erwartugen sind ausschlaggebend

    Wer eine Espressomaschine anschafft, sollte sich zunächst fragen, für welchen Bereich er diese braucht.  Für den privaten Bereich genügen kleine kompakte Siebträgermaschinen, während fürs Büro auch Gastronomie-Geräte in Frage kommen, da sie mit deutlich mehr Umsatz zurechtkommen müssen. Bei den meisten Geräten ist sogar eine Anleitung dabei, wie man einen guten Espresso zubereiten kann. Ist Milchschaum gewünscht, sollte ein Milchaufschäumer nicht fehlen. Übrigens: Auch die Kaffeesorte selbst gibt Ausschlag darüber, ob ein Espresso gut wird, oder bitter ist. In den meisten Fällen sind auf der Verpackung entsprechende Vermerke verzeichnet, die dem Benutzer mitteilen, ob sie für die Nutzung eines Siebträgers geeignet sind, oder nicht. Fertig gemahlenes Pulver sollte zudem luftdicht verpackt werden, wenn man es augenblicklich nicht nutzt. So bleibt das Aroma auch noch längere Zeit erhalten. Ein Espressomaschinen Test haben wir bereits vor einiger Zeit durchgeführt.