Bayreuther Kaffeemaschine aus hochertigem Porzellan

Original Bayreuther Kaffeemaschine von Walküre

Bei dieser Kaffeemaschine werden Sie bestimmt denken, das kann doch nicht sein, dass diese Vorrichtung die Bezeichnung „Maschine“ trägt. Kein Stromanschluss, keine Knöpfe, keine Vorrichtung, die im Entferntesten an eine Maschine erinnert.

Die Bayreuther Kaffeemaschine besteht vollkommen aus Porzellan und kommt aus einer Porzellanfabrik. Also das könnte zumindest erklären, warum hier von Kaffee die Rede ist. Lassen Sie sich hier bitte nicht täuschen, denn schon vor über 100 Jahren hat man so einen Kaffee aufgebrüht, der mehr als sein volles Aroma preisgibt. Dieser Kaffee war damals und ist es heute noch, ein Geheimtipp unter den Kaffeetrinkern. Vollmundiges Aroma, purer Genuss, so wird der Kaffee beschrieben, der mit einer Bayreuther Kaffeemaschine aufgebrüht wurde.

Verfahrensweise der Bayreuther Kaffeemaschine

Wenn Sie sich die Kaffeemaschine genau anschauen, werden Sie feststellen, dass diese aus zwei Teilen besteht. Einmal aus einem unteren Teil und aus dem oberen Teil, in den ein hochwertiges Doppelsieb aus Porzellan eingelassen wurde. Beide Teile sitzen aufeinander und sind mit Griffschalen in rechten Winkel zu trennen.

Da hier keine Papierfiltertüten und kein metallenes Sieb zum Einsatz kommen, bleibt der Geschmack des Kaffees voll erhalten. Diese besondere Art der Kaffeezubereitung wird auch Karlsbader Methode genannt. So bekommen Sie einen Kaffee, der besonders mild wird, keine Schärfe innehat und wunderbar im Genuss und einen edlen Geschmack besitzt.

Allerdings können Sie einen solchen ausgezeichneten Kaffee nur mit Kaffeebohnen aus 100 % Arabica-Kaffeebohnen und Wasser aufbrühen, das nicht kalkhaltig und hart ist. Das, was Sie für einen aromatischen Kaffee brauchen, ist eigentlich nur heißes Wasser und Kaffeepulver.

Füllen Sie das Kaffeepulver in den oberen Aufsatz, hier brauchen Sie keine Filtertüte oder sonstige Einsätze. Das eingelassene Doppelsieb aus hochwertigem Porzellan lässt keine geschmacksfremden Einflüsse durch. Selbst die Öle, die im Kaffee enthalten sind, werden durch das Sieb zurückgehalten. Somit haben Sie den ersten Schritt getan, um eine wertvolle Tasse Kaffee zu bekommen. Allerdings sollten Sie hier aufpassen, dass die Kaffeebohnen nicht zu fein gemahlen sind. Diese können ruhig etwas grob gemahlen sein, dann bekommen Sie auch nicht zu viel Bitterstoffe in den Kaffee. Es wäre am einfachsten, wenn Sie die Kaffeebohnen selber mahlen. So bekommen Sie die Gewissheit, dass diese die richtige Schrotung haben und frisch gemahlene Bohnen schmecken einfach besser.

Haben Sie das Kaffeepulver in die obere Kanne gegeben, dann brauchen Sie nur noch heißes Wasser darüber zu gießen. Legen Sie den Deckel auf die Kanne, damit hier keine Aromastoffe entweichen können. Langsam rinnt das Wasser durch das grob gemahlene Kaffeepulver, durch das Doppelsieb und sammelt sich in der unteren Kanne.

Bayreuther Kaffeemaschine aus hochertigem Porzellan

Das Fassungsvermögen der Bayreuther Kaffeemaschine 0,35 liegt hier allerdings bei nur 2 Tassen. Es gibt aber auch eine Version für 0,7 Liter. Dadurch wird es am Anfang etwas länger dauern, bis Sie die richtige Dosierung für das Kaffeepulver bekommen. Haben Sie den Bogen raus, wie viel Kaffee Sie benötigen, damit Sie Ihren Geschmack getroffen haben, können Sie mit der Bayreuther Kaffeemaschine in nur 30 Sekunden zwei wohlschmeckende Tassen Kaffee zubereiten.

Haben Sie Ihren Kaffee genossen, dann brauchen Sie nur das obere Teil der Bayreuther Kaffeemaschine unter fließendem Wasser von Kaffeepulverrückstand zu reinigen. Selbstverständlich ist auch das untere Teil von Kaffeeresten zu befreien. Für jede weitere Tasse Kaffee müssten Sie allerdings die Bohnen wieder frisch mahlen und die Prozedur von vorne beginnen.

Tradition seit 100 Jahren

Diese Art des Kaffeezubereitens hat eine lange Tradition. Seit mehr als 100 Jahren wird diese Karlberger Methode verwendet, um einen Kaffee zu bekommen, der seinesgleichen suchen muss.

Damit diese Methode auch weiterhin angewendet wird, haben sich die Porzellanfabriken auf ein klassisches Design eingelassen, welches bis heute Bestand hat. Somit haben die Kaffeemaschinen von Walküre, eine zeitlose und klassische Eleganz, die ihres Gleichen sucht. Die Bayreuther Kaffeemaschine ist aus glasiertem Porzellan, weil dieses keinen Geschmack annimmt oder an den Kaffee weitergibt. Hochwertige Verarbeitung bei dem Doppelsieb ist eine Voraussetzung, damit der Kunde einen einmaligen Kaffeegenuss bekommt.

Mit einem Preis, der um die 70 Euro liegen kann, ist diese Kaffeemaschine nicht gerade billig. Bedenkt man, dass hier nur zwei Tassen Kaffee aufgebrüht werden können, man die Kaffeebohnen noch selber mahlen sollte, ist der Verkaufspreis etwas übertrieben. Allerdings wenn Sie einmal so einen Kaffee aus der Bayreuther Kaffeemaschine getrunken haben, wollen Sie nie mehr einen anderen Kaffee trinken.

Einmalig im Geschmack, volles Aroma und eine Milde, die Sie mit keiner anderen Kaffeemaschine hinbekommen. Die Kaffeemaschine ist eigentlich nur eine Kaffeemaschine, die für Kenner gedacht ist. Hier sollten Sie sich Zeit nehmen, den Kaffee zu genießen und nicht zwischen Tür und Angel, wie es meistens morgens ist, herunter stürzen.

Kaffeegenießer wissen diese Art der Kaffeezubereitung zu schätzen und wollen keine andere Kaffeemaschine besitzen. Um auf diese Art einen genussvollen Kaffee zuzubereiten, greifen viel Kunden gerne etwas tiefer in die Tasche.

Was damals gut war, ist heute immer noch das Beste. Viele, gerade ältere Personen, kennen diese Art des Kaffeesaufbrühens noch aus ihrer Jugend. Aus diesem Grund stehen in Haushalten, in denen ältere Personen leben, immer noch solche Kaffeemaschinen, weil diese wissen, wie man den besten Kaffee zubereitet.  Weitere Informationen finden Sie beim Hersteller: www.walkuere-porzellan.de

 

One thought on “Bayreuther Kaffeemaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.