Philips Saeco XSmall kleinster Kaffeevollautomat im Test

Der erste Eindruck, den Sie von der Verpackung haben werden, ist nicht gerade berauschend. Wuchtig, nahezu klobig könnte man diesen Kaffeevollautomaten nennen. Lassen Sie sich aber nicht täuschen. Es kommt nicht auf die Verpackung an, sondern darauf, was dieser Kaffeevollautomat alles kann. Es gibt 2 Varianten, die Philips HD8650 ohne und die Philips HD8651 mit Milchsystem

Philips HD 8650 ohne Milchaufschäumer XSmall

Nach dem Auspacken der Maschine werden Sie sich bestimmt wundern. Mit Ihrem bereits vorhandenen gemahlenen Kaffee, Kaffeepads oder Kaffeekapseln werden Sie nicht weit kommen. Die Saeco XSmall verlangt nach ganzen Kaffeebohnen, da hier ein Mahlwerk integriert ist. Das bedeutet für Sie, dass Sie frischen Kaffee, Espresso oder sonstige Kaffeegetränke frisch gemahlen und gebrüht bekommen. Sie werden den Unterschied auf jeden Fall schmecken.

Die Philips Saeco XSmall wird für jede Tasse Kaffee, die Sie trinken wollen, immer die passende Menge der Kaffeebohnen frisch mahlen und so dafür sorgen, dass Ihr Kaffee ein intensives Aroma besitzt. Besseren Kaffee bekommen Sie sonst bei fast keiner Kaffeemaschine geliefert.

Ein einstellbares Keramikmahlwerk 

Wie schon erwähnt, besitzt die Saeco XSmall ein eingebautes Mahlwerk, welches die ganzen Kaffeebohnen zerkleinert. Sie haben hier die Möglichkeit, das Mahlwerk so einzustellen, wie Sie die gemahlenen Bohnen gerne hätten. Da die Geschmäcker verschieden sind, können Sie hier frei wählen, wie fein oder grob das Kaffeepulver nach dem Mahlen sein sollte. Sie sollten hier einige Einstellungen ausprobieren, da jede Einstellung den Kaffee kräftiger und intensiver schmecken lässt. Da hier ein Keramikmahlwerk eingesetzt wurde, brauchen Sie sich auch keine Gedanken machen, dass die Messer des Mahlwerks irgendwann einmal ihren Geist aufgeben könnten. Ebenso brauchen Sie sich nicht davor zu fürchten, dass dieses Keramikmahlwerk so laut ist, wie Sie es vielleicht von einer normalen Kaffeemühle her kennen. Dank der Keramikbestückung läuft dieses fast geräuschlos beim Mahlvorgang. 

Philips Kaffeevollautomat

Es kommt nicht auf die Größe an

Vom Typ her ist dieser Kaffeevollautomat nicht einer der kleinsten, aber auch nicht einer der größten. Er kommt Ihnen wahrscheinlich nur so wuchtig vor, da die Saeco XSmall fast einem Würfel gleicht. Das Kontrollfeld, welche sämtliche Funktionen der Saeco XSmall beherbergt, finden Sie wohlgeordnet an der Vorderseite. Somit haben Sie alle Schalter und Leuchten immer im Blickfeld.

Da die Saeco Xsmall die Kaffeebohnen für jede Tasse neu mahlen wird, wird das gebrauchte und schon benutzte Kaffeepulver in einen speziellen Auffangbehälter transportiert, welchen Sie nach dem Anzeigen der Leerungsleuchte, leeren müssen. Den Wasserbehälter, welcher immer mit frischem Wasser gefüllt sein sollte, können Sie leicht und ohne großartige Handgriffe aus der Maschine entnehmen und füllen. Das Fassungsvermögen des Wasserbehälters liegt bei einem Liter und reicht so für fünf bis sechs Tassen wohlschmeckendem Kaffee.

klein und praktisch mit Milchaufschäumer

Haben Sie zwischen dem Genuss von einigen Tassen Kaffee einige Stunden verstreichen lassen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, dass der Kaffeevollautomat Saeco XSmall ständig in Bereitschaft steht. Der XSmall geht nach der letzten Tasse nach einer gewissen Zeit des Wartens in einen Schlafzustand, also in einen Ruhezustand. Wollen Sie nach einer gewissen Zeit eine weitere Tasse Kaffee trinken, wird sich der Kaffeevollautomat auf Knopfdruck einschalten und erst einmal den Kaffeekreislauf reinigen. Diese Reinigung brauchen Sie nicht einzuleiten, da der Saeco XSmall dieses von selbst einleiten wird. So haben Sie die Gewissheit, kein älteres Kaffeepulver in den frischen Kaffee zu bekommen.

Das Herzstück des Kaffeevollautomat Saeco Xsmall ist aber die herausnehmbare Brühgruppe. Nach einer gewissen Zeit sollten Sie diese herausnehmen und gründlich mit klarem Wasser reinigen. Sie brauchen davor keine Angst zu haben, dass Sie hier für Werkzeug brauchen. Einfach die Maschine öffnen, die Brühgruppe rausziehen und unter klarem Wasser abspülen, fertig. Das Einsetzen der Brühgruppe geht genauso einfach, wie das Herausnehmen.

Technische Daten der Saeco Xsmall

Die Leistung des Kaffeevollautomat Saeco XSmall liegt bei 1.400 Watt, wenn diese den Kaffee frisch aufbrüht. Geht die Maschine in den Ruhezustand, liegt die Leistungsaufnahme bei nur einem Watt. Die Anzahl der Tassen, die Sie gleichzeitig aufbrühen können, liegt bei 1. Tasse. Haben Sie den größeren Bruder der XSmall gekauft, können Sie hier bis zu zwei Tassen gleichzeitig aufbrühen. Das frische Wasser wird in einem Heizsystem heißgemacht und dann mit einem Druck von 15 bar durch das Kaffeepulver gepresst. Das Heizelement im Heizsystem besteht aus Edelstahl, wodurch eine lange Verkalkung verhindert wird. Wie schon erwähnt, besitzt diese Xsmall eine Brühkammer, worin der Kaffee zubereitet wird. Zusätzlich befindet sich an der Vorderfront ein Milchaufschäumer, womit Sie Milch für Ihren Cappuccino zubereiten können. Dieser Milchaufschäumer wird mit heißem Dampf betrieben und lässt die Milch fluffig aufschäumen. Zu regeln ist die Dampfeigenschaft mittels eines Drehknopfs. Damit der Kaffee sein volles Aroma entfalten kann, besitzt die Xsmall ein eingebautes Vorbrühsystem, welches automatisch bei jeder Tasse genutzt wird. Auf dem Bedienfeld finden Sie verschiedene Kontrollleuchten, die Ihnen anzeigen, in welchem Modus sich die Maschine gerade befindet. Angezeigt wird hier die Betriebskontrollleuchte, die Aufheizkontrollleuchte, Wasserstandkontrollleuchte und die Störungskontrollleuchte.

Philips Saeco Small ohne Milchmodul

Zu bedienen ist der Kaffeevollautomat über Sensordruckknöpfe, die im Bedienfeld eingelassen sind.

Sie können den Saeco Xsmall auch dazu verwenden, um sich eine Tasse heiße Suppe zu genehmigen. Dazu brauchen Sie nur den Knopf für heißes Wasser zu drücken und der Automat lässt das Kaffeepulver weg.

Worauf Sie immer ein Auge haben sollten

Wie bei jeder Maschine, die im täglichen Gebrauch ist, haben Sie auch hier ein paar Merkmale, die Sie eigentlich täglich machen sollten. Zum einen wäre das bei der Xsmall, das Abtropfgitter mit der darunterliegenden Abtropfschale zu reinigen. Da alle Kaffeevollautomaten immer etwas nachtropfen, sammelt sich hier etwas Kaffee oder Wasser an, das mit der Zeit eintrocknet. Um dieses zu vermeiden, bitte einmal am Tage ausleeren und mit einem feuchten Tuch auswischen. Damit Sie immer frischen Kaffee aufgebrüht bekommen, achten Sie auf den Kaffeebohnen-Behälter. Dieser fasst zwar 180 Gramm Kaffeebohnen, aber auch diese gehen mal zur Neige. Sie sollten auch jeden Tag den Behälter für den Kaffeesatzauswurf entleeren, damit hier nichts antrocknet oder gar Schlimmeres passiert.

Steht ein solches Gerät in einem Büro, sollten Sie vor jedem Brühvorgang den Feinheitsgrad des Mahlwerks prüfen. Da die Geschmäcker verschieden sind, mag die eine Person ihren Kaffee kräftig, die nächste Person lieber mild. Wäre doch schade, wenn Sie Ihre Tasse Kaffee nicht richtig genießen können.

Haben Sie sich zum Kauf einer Philips Saeco HD8650 entschieden, dann sollten Sie mindestens eine Platzbreite von 29,5 cm, eine Höhe von 32,5 cm und eine Platztiefe von 42,0 cm in Ihrer Küche haben. Farblich gibt es diesen Kaffeevollautomaten leider nur in der Farbe Schwarz. Sollten Sie eine andere Farbe bevorzugen müssen Sie die Philips HD8651 kaufen. Die Variante mit Milchaufschäumer gibt es auch in Rot und Silber. Leider kostet dann die Maschine auch ein bisschen mehr.

kleiner Kaffeevollautomat mit Memo-Funktion

Haben Sie Ihre Einstellung des Mahlwerks gefunden, damit Ihr Kaffee Ihnen auch richtig gut schmeckt, haben herausgefunden, wie viel Wasser Sie für eine Tasse Kaffee benötigen, damit dieser sein volles Aroma entfalten kann, sollten Sie sich diese Einstellung merken. Es wäre allerdings etwas viel verlangt, jedes Mal auf die Einstellung zu achten, die vielleicht der Vorgänger an der Maschine eingestellt hat. Fällt Ihnen die Einstellung nicht mehr ein, dann müssen Sie wieder lange probieren, bis Sie wieder einen richtig guten Kaffee bekommen.

Die Saeco HD8560  besitzt hier eine Memofunktion, die Sie für sich nutzen können. Wenn Sie Ihren Kaffeegeschmack gefunden haben, sollten Sie diesen in die Memofunktion einspeisen. So brauchen Sie sich nie mehr darum zu kümmern, welche Einstellung der Vorgänger an der Maschine verändert hat. Sie bekommen immer den gleichen Geschmack einfach durch einen Knopfdruck, der Ihren Kaffeegeschmack gespeichert hat.  

Fazit:

Alles in allem bekommen Sie mit der XSmall einen Kaffeevollautomaten, der keine Wünsche offen lässt. Dieser Vollautomat ist mit einer der besten, den Sie auf dem Markt finden können. Preis/Leistungsverhältnis ist perfekt ausgewogen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.