Lavazza Kapselmaschine Test, 3 Maschinen im Vergleich

Es gibt die normalen Kaffeemaschinen, es gibt die Kaffeepadmaschinen und es gibt die Kaffeekapselmaschinen. Wobei hier die normale Kaffeemaschine wohl jeder kennt, was uns erspart, diese hier zu beschreiben und zu testen. Kaffeepadmaschinen sind danach die häufigsten Kaffeemaschinen, die in den Haushalten zu finden sind. Darüber brauchen wir auch kein Wort zu verlieren, da diese in der Handhabung recht einfach sind. Das, was uns hier interessiert, sind die Kaffeekapselmaschinen, die immer mehr den Padmaschinen den Rang ablaufen. Wir haben einen Lavazza Kapselmaschinen Test gemacht um Ihnen bei der Kaufentscheidung zu helfen.

PlatzProduktFaktenAmazon
 #1
Lavazza LM500 Minu
  • Modernes Design
  • platzsparend und kompakt
  • Energieeffizient
  • Transparenter Wasserbehälter
  • Inklusive 12er-Kapsel-Set
  •  #2
    Lavazza LM3150 Espria Milk
  • Induktions-Milchaufschäumer
  • Start&Stop-Taste
  • Transparenter Wasserbehälter
  • Qualität und Bedienkomfort in kompakten Design
  • erhältlich in 3 Farben: Ebony Black, Love Red und Off White
  •  #3
    Lavazza A Modo Mio
  • Thermoblock-Technologie
  • Dampf - und Heißwasserfunktion
  • Automatische Abschaltung nach 30 Min
  • Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf
  • Warum das so ist, haben wir in einem Test versucht, ausfindig zu machen. Fangen wir damit an, dass für die Kapselmaschinen, die Auswahl an Kaffeesorten um ein Vielfaches höher liegt, als bei einer Padmaschine. Aber auch untereinander gibt es gravierende Unterschiede, die ein Käufer einer Kapselmaschine kennen sollte. Aus diesem Grund haben wir uns für 3 Kapselmaschinen entschieden, die von Kaffeetrinkern am meisten gekauft werden.

    Lavazza Fantasia LM7000 Test

    Als Erstes haben wir uns für die Lavazza Fantasia LM7000 entschieden, da diese sehr häufig gekauft wird. Vom Aussehen her, bekommt der Käufer erst einmal den Eindruck, hier handelt es sich um eine Maschine, die für ein Cafe oder für ein Großraumbüro gedacht ist. Groß, wuchtig und schon ein wenig futuristisch, steht diese LM7000 da, was uns eigentlich erst erschreckt. Aber diese Maschine hat es in sich. In dem kompakten, trendigen Design, steckt eine intelligente Technologie, die sich sehen lassen kann. Auf Knopfdruck bekommt der Kaffeegenießer hier schnell und unkompliziert einen perfekten Espresso, einen Cappuccino oder einen Latte Macchiato aufgebrüht.

    Hier braucht sich der Kaffeetrinker auch nicht um Einstellungen zu kümmern, da die Kaffeemaschine LM7000 schon drei voreingestellte Kaffeetypen besitzt. Für einen Cappuccino oder einen Latte, braucht der Genießer einen samtigen Milchschaum, den die Fantasia LM7000 aufschäumt. Sie können hier aus drei Milchschaummengen wählen, welcher aufgeschäumt werden soll. Alles ist hier über ein Touch-Control-Display zu steuern, welches mit den Fingerspitzen berührt werden kann. Der Frischwasserbehälter fasst hier 1,2 l und ist gut erkennbar, sodass Sie leicht erkennen können, wie viel Wasser sich noch in der Maschine befindet. 

    Zu bekommen ist die LM7000 in drei Farben, die sich in jede Küche integrieren lassen. Die eingebaute Abschaltautomatik schaltet die Maschine bei nicht Gebrauch nach 9 min. automatisch ab. Weiterhin besitzt diese Maschine einen automatischen Kapselauswurf, ein höhenverstellbares Tassengitter, eine LED-Entkalkungsanzeige, eine geringe Aufheizphase, einen Pumpendruck und den Kapselauffangbehälter.

    Also eine perfekte Kapselmaschine, die es sich lohnt zu kaufen.

    Die Lavazza Minù LM500     

    Klein und kompakt sieht diese Kapselmaschine aus und braucht nur wenige Sekunden, bis sie sich aufgeheizt hat. Zu bekommen ist dieses Gerät aber nur in der Farbe Rot, was nicht in jede Küche passt. Auch hier hat der Kaffeegenießer einen Pumpendruck von 15 bar, der durch die Thermoblock Technologie zustande kommt. Die Abschaltautomatik schaltet die Maschine nach 9 Minuten nach nicht Gebrauch automatisch ab. Das spart Strom und schützt vor Überhitzung. Die Lavazza Minu LM500 besitzt einen magnetischen Kapseleinzug, welcher die Kapseln beim Brühen festhält. Außerdem ein Abtropfgitter, das in der Höhe zu verstellen ist. Das bringt Vorteile, wenn Sie kleinere Tassen haben, welche Espresso aufnehmen, dann spritzt nichts vorbei. Der Frischwassertank fasst hier allerdings nur einen halben Liter, sollte aber ausreichen für 3 bis 5 Tassen Espresso.

    Sämtliche Teile, die Sie an dieser LM500 abnehmen können, sind für die Spülmaschine geeignet. Das erspart eine umständliche Reinigung. Die Aufheizphase der LM500 liegt hier bei knapp einer Minute, obwohl diese LM500 50 Watt mehr besitzt, als die LM7000, die weniger Zeit in Anspruch nimmt. Mit einer Kabellänge von 80 cm bekommt dieses Gerät einen großen Aufstellungsbereich zugewiesen, ohne dass es Probleme mit Kabel oder Steckdosen gibt. 

    Lavazza Èspria Milk LM3150  im Test

    Eine Kapselmaschine, die nicht die typischen Rundungen aufweist, sondern mehr mit Ecken und Kanten daherkommt. Zu bekommen ist diese in drei Farben, die es ermöglicht, sich in jede Küche zu integrieren. Das zeitlose Design passt in jede moderne Küche und ist auf jeden Fall ein Blickfang, wenn Sie Gäste haben. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, einen Espresso oder einen Cappuccino oder einen Latte Macchiato aufbrühen zu lassen. Allerdings brauchen Sie hier einen Milchaufschäumer, der extern zur Maschine zu bekommen ist. Also kein Milchaufschäumer eingebaut, Milchschaum müssen Sie mit einem extra Aufschäumer anfertigen.  

    Die Lavazza Èspria Milk LM3150 besitzt wie alle Maschinen von Lavazza eine automatische Abschaltung, die nach 9 Minuten nicht Gebrauch die Kaffeemaschine abschaltet. Hier finden Sie allerdings eine Start- und Stopptaste, welche Sie drücken müssen, um den Brühvorgang einzuleiten oder vorzeitig abzubrechen. Die Tasten sind auch im Halbdunklen zu finden, da diese beleuchtet sind. Ein höhenverstellbares Tassengitter ist hier eine Selbstverständlichkeit, ebenso der Auffangbehälter für gebrauchte Kapseln. Da die Kapseln eingelegt und durch Druck auf den Hebel gehalten werden, ist ein automatischer Kapselauswurf beim Öffnen des Hebels lobenswert.

    Der Frischwassertank fasst hier 0,8 Liter Wasser und sollte ausreichend sein, um mindestens 6 Tassen Kaffee zuzubereiten. Die Leistung der LM3150 beträgt hier 1100 bis 1300 Watt, was eine Aufheizzeit von maximal 40 Sekunden gewährleistet. Der Pumpendruck ist wie bei den anderen Lavazzamaschinen mit 15 bar angegeben und sorgt so für einen köstlichen Kaffeegenuss. Auch hier wurde ein Thermoblocksystem eingesetzt, der diesen Druck ermöglicht. Das Kabel der Stromversorgung beträgt hier 1Meter und gibt einen größeren Radius, als bei der LM500.

    Auch hier sind alle Teile, die Sie abnehmen können, Spülmaschinen geeignet. Das erspart eine umständliche Reinigung mit der Hand.

    Lavazza Kapselmaschine Test Fazit:      

    Wie Sie sehen können, nehmen sich die Kapselmaschinen von Lavazza nicht viel. Sie alle haben die typischen Merkmale, die eine Kapselmaschine besitzen sollte. Abschaltautomatik, höhenverstellbare Tassengitter und und und. Der Unterschied liegt hier beim Design und vor allem beim Wassertank, der unterschiedliches Fassungsvermögen aufweist. Für einen Single oder zwei Personenhaushalt würde ein Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 0,5 bis 0,8 Liter ausreichen. Es kommt auch darauf an, ob Sie einen Cappuccino oder lieber einen Latte trinken möchten. Nicht alle Kapselmaschinen besitzen einen integrierten Milchaufschäumer, was sich selbstverständlich im Preis niederschlägt. Ein Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall, da die Verkäufer hier unterschiedliche Verkaufspreise haben.

    Die Vielfalt von Kapselkaffee können Sie mit diesen Kapselmaschinen voll auskosten und das für wenig Geld. Mit diesen Geräten werden Sie voll und ganz zufrieden sein.    

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.