Saeco Kaffeevollautomat Test

Saeco

Saeco Kaffeevollautomat TestDie Firma Saeco steht für die Herstellung unterschiedlicher Produkte für den Haushalt. Darunter sind auch Kaffeevollautomaten zu finden. Die Entstehung des Unternehmens hat seine Wurzeln im Jahr 1981. Seitdem hat sich das Unternehmen ständig weiterentwickelt und konnte sich inzwischen auf dem Markt sehr gut etablieren. Der italienische Hersteller war zudem der Erfinder der herausnehmbaren Brühgruppe vieler Kaffeevollautomaten, die er sich sogar zunächst patentieren ließ.

In unserem Saeco Kaffeevollautomat Test stellen wir die beliebtesten drei Automaten vor und erläutern ihre Fähigkeiten im Detail.

 

Die Saeco HD8751 im Saeco Kaffeevollautomat Test

Die Saeco HD8751 überzeugt auf den ersten Blick mit einer kompakten Optik. Sieht man näher hin, bemerkt man die gute Verarbeitung, selbst wenn hauptsächlich Kunststoff im Einsatz ist. Die Maschine ist hauptsächlich für die Zubereitung von Espresso zu gebrauchen und arbeitet dabei mit 15 Bar Druck. Der Wasserbehälter hat ein Fassungsvermögen von insgesamt 1,5 Litern. Den Kaffee bezieht er aus einem Keramikmahlwerk, welches die Bohnen jeweils frisch mahlen kann und diese Aufgabe sehr leise verrichtet. Die Bedienung erfolgt überwiegend über die drei integrierten Display-Symbole, die dem Nutzer anzeigen, was er als nächstes zu erledigen hat. Sie warnen ihn im Notfall auch, falls ein zusätzliches Eingreifen seinerseits notwendig ist. Die Übersicht geht dem Nutzer durch das helle und breite LED-Display nicht verloren. Die Brühgruppe lässt sich komplett herausnehmen und somit besonders leicht säubern. In unserem Saeco Kaffeevollautomat Test überzeugte die Maschine auf der ganzen Linie.

[responsive_youtube g_AJuqs4dBg]

 

Die Saeco HD8763 im Saeco Kaffeevollautomat Test

Dagegen ist die Saeco HD8763 nicht nur für Espresso zu gebrauchen, sondern besitzt gleichzeitig die Fähigkeit, auch Milch aufzuschäumen und diese frisch aus dem integrierten und jederzeit abzumontierenden Behälter zu entnehmen. Die Maschine arbeitet mit einer Leistung von 1.850 Watt und 15 Bar Pumpendruck. Sie ist äußerst platzsparend, was sie attraktiv für jede Küche macht. Um es dem Nutzer so einfach wie möglich zu gestalten, besitzt sie ein Memo-System, mit dem der Nutzer stets die perfekte Tasse Kaffee zubereiten kann. Sie merkt sich die Tassenfüllmenge, die Temperatur und Kaffeestärke und wiederholt die Funktion auf Wunsch zu jeder Zeit. Die Getränkewahl erfolgt einfach über einen Tastendruck und schon erstellt der Vollautomat einen Cappuccino, Espresso oder einen Café Crema. Im Saeco Kaffeevollautomat Test ließ sich das Gerät durch die entnehmbare Brühgruppe äußerst leicht reinigen. Zudem manche der Teile sogar im Geschirrspüler gesäubert werden können. Praktisch: Abends lässt sich der Milchbehälter einfach im Kühlschrank aufbewahren, um am nächsten Tag mit frischer Milch neue Getränke zubereiten zu lassen.

[responsive_youtube Z2wMwcygloI]

 

Die Saeco HD8769 im Saeco Kaffeevollautomat Test

Ein Gerät mit der Leistung von 1.850 Watt und einem Pumpendruck von 15 bar ist die Saeco HD8769, die in unserem Saeco Kaffeevollautomat Test vollkommen professionell präsentiert werden konnte. Ihre Optik ist ansprechend, der Umgang problemlos. Dadurch, dass sich der Bohnenbehälter einfach austauschen lässt, lassen sich die Variationen beim erstellten Getränk kaum zusammenfassen. Dazu kommt ein Scheibenmahlwerk, welches nicht nur sehr leise arbeitet, sondern gleichzeitig auch nicht überhitzt und somit den Kaffee ungenießbar werden lässt. Einstellbar ist das Mahlwerk übrigens in fünf unterschiedliche Stufen. Wer möchte, kann sich auch einen sehr dichten Milchschaum zubereiten lassen. Die Milch zieht sich das Gerät aus einem separierten Behälter, der sich leicht abmontieren und reinigen lässt. Generell ist die Säuberung der Maschine durch viele Einzelteile sehr einfach konstruiert und lässt somit ein hohes Maß an Flexibilität für den Nutzer zu. Die Memo-Funktion ist auch in diesem Gerät inbegriffen, welche für gewohnt leckeren Kaffeegenuss sorgt.

[responsive_youtube mkdCqDKW6IM]

 

Fazit

In unserem Saeco Kaffeevollautomat Test überzeugten die drei unterschiedlichen Geräte mit ihrer Flexiblität und einem großen Spektrum an Zubereitungsmöglichkeiten. Die Maschinen können allesamt Bohnen mahlen und richten sich ganz nach den Wünschen des Nutzers. Praktisch ist auch die Memo-Funktion, welche die Zubereitung noch leichter macht. Weitere Modelle – auch von anderen Herstellern – können natürlich in unserem allgemeinen Vollautomaten Test nachgelesen werden.