Welche Kapselmaschine für zu Hause?

Kapselmaschinen nehmen in immer mehr Haushalten Einzug, weil sich die Zubereitung von Kaffeegetränken mit ihnen so einfach gestaltet. Kapsel rein, ein Knopfdruck und den Rest erledigt die Maschine von selbst. Einfacher geht es wirklich nicht. Eine Frage, die sich jeder bei der Anschaffung stellt, besteht darin, sich zu fragen, welche Kapselmaschine für zu Hause geeignet ist. Hierzu möchten wir in diesem Bericht ein paar Fragen aufwerfen, Maschinen vorstellen und vor allem ein paar Anregungen geben, die den Kauf womöglich etwas erleichtern.

 

Welche Vorteile bieten sich mit einer Kapselmaschine?

Kapselmaschine für zu HauseWie bereits erwähnt, ist die Zubereitung wirklich einfach und mit nur wenigen Handgriffen erledigt. Da sich immer weniger Menschen mit der Zubereitung eines traditionellen Kaffees beschäftigen, boomen die Kapselmaschinen auch immer mehr. Nicht, dass die Art der Zubereitung sie stört, sie haben lediglich keine Zeit mehr, sich damit zu beschäftigen. Die meisten Maschinen bereiten einen Kaffee in weniger als einer Minute zu und das Sortiment der Kapselanbieter ist wahrlich groß. Neben dem normalen Kaffee bieten sich Sorten aus aller Welt an. Dazu gibt es Kakao, Cappuccino und weitere Getränke, bei manchen Herstellern sogar Tee, den man mit der Maschine zubereiten kann. Einen solchen Umfang erreicht man mit einer gewöhnlichen Kaffeemaschine eben nicht. Da die Kapselmaschine ausschließlich dafür konzipiert ist, eine Tasse herzustellen, ist sie ideal für Singles und Zwei-Personen-Haushalte. Hat man eher viele Gäste, wird von der Nutzung einer Kapselmaschine abgeraten.

 

Welche Hersteller bieten gute Kapselmaschinen?

Ein guter Hersteller von Kapselmaschinen ist DeLonghi, dazu kommen Krups und Cafissimo. Allerdings sollte man sich vor dem Kauf der Maschine zum entsprechenden Sortiment eine Info einholen, denn viele der Maschinen sind nur für die Zubereitung von Nespresso-, Dolche Gusto-, oder Cafissimo-Kapseln geeignet und lassen sich nicht miteinander kombinieren. Daher sollte man vor dem Kauf eine genaue Vorstellung davon haben, welche Kapseln man mit der Maschine verwenden möchte. Was das Design angeht, sind die Maschinen sehr unterschiedlich gestaltet. Auch diesbezüglich ist es wichtig, vorher einen Platz zu finden, oder auszumachen, wie viel Platz das Gerät geboten bekommt. Es gibt bereits sehr klein gestaltete Geräte, die in eine kleine Ecke passen, andere nehmen sehr viel Platz ein. Insbesondere die Dolce-Gusto-Geräte sind solch ein Fall. Auch, weil sie für die Verwendung großer Gläser geeignet sind.

 

Welche Kriterien spielen beim Kauf noch eine Rolle?

Bei der Anschaffung sollte man sich auch darüber informieren, wie die Maschine gereinigt wird. Denn wer oft Milch im Kaffeegetränk nutzt, wird ein Problem mit verstopften Leitungen bekommen, wenn er seine Maschine nicht regelmäßig reinigt. Innerhalb der Schläuche sammelt sich schlimmstenfalls Schimmel an, weswegen es wichtig ist, dass die Maschine äußerst leicht zu reinigen ist. In der Regel funktioniert dies mittels entsprechender Reinigungs-Tabletten sehr gut. Bei einigen Maschinen ist es auch möglich, diverse Elemente abzunehmen und sie in die Spülmaschine zu stecken. Ob dies umsetzbar ist, hängt aber auch vom Hersteller ab. Was den Preis angeht, gibt es bereits günstige Maschinen zum Preis unter 50 Euro. Wer etwas mehr investieren möchte, zahlt zwischen 100 und 150 Euro. Ausschlaggebend ist hierbei auch das Platzangebot und das Design. Wer sich jetzt ausreichend über die verschiedenen Kapselmaschinen infromiert hat, sollte direkt weiter in unserem Kapselmaschinen Test lesen. Dort werde konrekte Geräte vorgestellt.