DeLonghi EC 860 M im Test

Die DeLonghi EC 860 M ist eine Espressomaschine des größeren Formats. Sie arbeitet mit einem Siebträger und verfügt über ein patentiertes Milchaufschäumsystem. Das Gerät enthält einen professionellen Siebträger und ist somit die perfekte Grundlage für einen ausgewogenen Espresso. Wir haben uns die DeLonghi EC 860 M einmal näher angesehen und sie einem Test unterzogen. Außerdem klären wir Sie über die technischen Eigenschaften der Espressomaschine auf.

Die technischen Details der DeLonghi EC 860 M

Die DeLonghi EC 860 M arbeitet mit einem von DeLonghi petentierten IFD Milchaufschäumsystem. Sowohl Düse als auch Milchbehälter sind in die Maschine integrierbar. Allerdings muss man den Milchaufschäumbehälter separat kaufen. Die Oberseite der Maschine ist praktisch, wenn man Tassen aufwärmen möchte, denn der aktive Tassenwärmer ist fest in der Maschine integriert, muss jedoch separat aktiviert werden. Dank der hochwertigen Verarbeitung aus Edelstahl ist die Maschine für eine lange Lebenszeit vorgesehen. Der Wasserbehälter fasst bis zu 1 Liter Wasser, die Maschine arbeitet mit 1.450 Watt. Übrigens: Das Wasser lässt sich über die Espressomaschine auch filtern.

Unser Test zur DeLonghi EC 860 M

deLonghi-ec-860-m-espresso-siebtraegermaschineIn unserem Test fiel die DeLonghi EC 860 M direkt durch ihre schöne Optik auf. Das Gerät ist vollständig aus Edelstahl und prädestiniert für eine lange Lebensdauer. Aufgrund der guten Isoliereigenschaft von Edelstahl, muss man sich auch während der Zubereitung keine Sorgen machen, dass die Maschine zu heiß läuft.

Der Siebträger ist richtig stabil und liegt schwer und gut in der Hand. Die Maschine wiegt 7 kg und bleibt standfest in jeder Situation.

Die DeLonghi EC 860 M hat uns nicht nur optisch überzeugt. Sie punktet auch mit ihrer Vielfalt an Bedienungsmöglichkeiten. Man kann die Temperatur einstellen, die Stand-by-Zeit variieren und sogar die Wasserhärte einstellen. Und natürlich die Kaffeemenge, die bei der Zubereitung gewünscht ist.

Der Tassenwärmer funktionierte prima, man sollte allerdings aufpassen, während der Erwärmung nicht die obere Platte anzufassen, da man sich sonst die Finger verbrennt. Besonders Haushalte mit Kindern sollten darauf achten, dass die Kaffeemaschine so platziert wird, dass sie von den Kindern außer Reichweite ist. 

Ein absoluter Pluspunkt ist natürlich der Wasserfilter, der das Wasser für die Zubereitung vorbereitet. Natürlich haben wir das Gerät auch in seiner Funktion getestet. Ein Mahlwerk gibt es in der DeLonghi EC 860 M nicht. Sie arbeitet mit gemahlenem Kaffeepulver. Wer Wert auf besonders frischen Kaffee legt, der ist gut beraten sich, eine externe Kaffeemühle zuzulegen. Der Siebträger lässt sich leicht befüllen. Nachdem dieser in der Maschine eingeklinkt ist, braucht es lediglich eine halbe Minute, bis das Gerät mit der Herstellung eines Espressos fertig ist. Auf dem Espresso bildet sich eine hübsche Crema, auf welcher der Zucker, sofern erwünscht, sogar noch eine Weile liegen bleibt. Ein wirklich gutes Ergebnis. Auch beim Cappuccino, bei dem dann der Milchaufschäumer zum Einsatz kommt, haben wir nichts zu meckern. Was die Reinigung angeht, muss man lediglich ein Reinigungsprogramm durchlaufen lassen, welches recht schnell arbeitet, so dass die Maschine hinterher rasch wieder einsatzbereit ist. Negative Punkte können wir bei dieser Maschine nicht vergeben. Wir waren insgesamt sehr zufrieden.

Fazit

Bis auf die erhitze Platte obenauf, die für Kinder gefährlich sein könnte, bietet die Maschine alle Voraussetzungen für einen leckeren Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato, den man bequem zu Hause genießen kann.