Espressomaschine Siebträger

Aktueller Espressomaschine Siebträger Test

Espressomaschine SiebträgerDie Deutschen trinken mehr Kaffee als Mineralwasser. Im Schnitt trinkt jeder Deutsche rund 150 Liter pro Jahr. Auch der Espresso erfreut sich immer größerer Beliebtheit und so gelangen auch immer mehr Espressomaschinen mit Siebträger in die Haushalte. Steht man vor der Anschaffung einer Espressomaschine, muss man sich zunächst die Frage stellen, welchen Maschinen-Typ man sich kaufen möchte. Da gibt es die Vollautomaten, die Kapselmaschinen, die Padmschinen und natürlich die Espressomaschinen Siebträger. 

Laut echten Kaffeefans, schmeckt ein Espresso aus einer Siebträgermaschine am besten. Dabei ist der Umgang mit einer solchen Maschine nicht ganz einfach und es bedarf ein wenig Übung, um ein perfektes Espressoergebnis zu erzielen. Aber wer sich für Kaffee interessiert und etwas Geduld an den Tag legt, der wird die Bedienung einer Siebträgermaschine schon bald beherrschen und kann sich und andere mit köstlichen Kaffeespezialitäten beglücken.

Espressomaschinen Siebträger, was ist beim Kauf zu beachten

Siebträgermaschinen gibt es in völlig unterschiedlichen Preisklassen und Größen. Gastronomiebetriebe stellen natürlich ganz andere Anforderungen an eine Maschine, als Privatpersonen, die die Maschine für den alltäglichen Bedarf zu Hause nutzen. 

Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen Siebträger Espressomaschinen für den privaten Gebrauch vor. 

Marken im Espressomaschine Siebträger Test

Espressomaschine Siebträger Preis Leistungs SiegerGute Siebträgermaschinen sind in der Anschaffung nicht gerade günstig. Dennoch lohnt sich die Anschaffung. In der Verarbeitung werden hochwertige Materialien verwendet die robust sind und einen lange Haltbarkeit der Maschine garantieren. Außerdem erzeugen gute Maschinen bei der richtigen Handhabung einen hervorragenden Espresso. Häufig ist auch eine Milchaufschäumdüse vorhanden, so dass man auch im Handumdrehen auch einen Cappuccino oder Latte Macchiato zubereiten kann. In diversen Produktlisten liest man Markennamen wie Kenwood, DeLonghi und Krups. Vom Design her unterscheiden sich die Maschinen der einzelnen Hersteller. Es gibt große und kleine Maschinen und man muss auf jeden Fall die Größenangaben beachten, damit sie sich auch optimal in der Küche integrieren lässt. Man sollte sich auch klar darüber werden, welche Anforderungen an die Maschine gestellt werden. Braucht man eine Milchaufschäumer? Braucht man einen großen Wassertank oder reicht ein kleiner? Soll ein Mahlwerk integriert sein oder möchte ich lieber ein externes?

 Unter diesem Link finden Sie jene Espressomaschinen, die in einem aktuellen Espressomaschine Siebträger Test die besten Gesamt-Bewertungen bekommen haben. Die folgende Tabelle zeigt auch unsere aktuellen Espressomaschine Siebträger Testsieger:

PlatzProduktFaktenAmazon
 #1
BEEM Germany i-Joy Café Siebträgermaschine
  • Halbautomatisch mit ca. 15 bar Druck
  • Automatische Zubereitung von 1-2 Tassen
  • Milch- und Milchschaumzugabe
  • Abnehmbarer Milchtank mit Aufschäumdüse
  • Kaffee- oder Espressopulver oder herkömmliche Kaffeepads
  •  #2
    DeLonghi EC 680.M Dedica
  • Thermoblock-Heizsystem mit 15 bar
  • Sehr schmales Design
  • An/Aus-Taste mit automatischer Abschaltung
  • Professioneller Siebträger für 1-2 Tassen
  • Milchschaumdüse für Cappuccino-System
  •  #3
    DeLonghi EC 860.M
  • Patentiertes Milchaufschäumsystem
  • Energiesparfunktion
  • Professioneller Siebträger
  • Tassenwärmer
  • Milchaufschäumdüse
  • Die besten Espresso Siebträgermaschinen im kurzen Einzeltest

    Nachdem wir Ihnen oben die aus unserer Sicht aktuell drei besten Siebträgermaschinen in den drei verschiedenen Preisklassen vorgestellt haben, wollen wir die einzelnen Geräte nun noch einmal etwas genauer beleuchten und mit ihren Stärken und Schwächen vorstellen.

    BEEM Germany i-Joy Café 15 bar, Espresso-Siebträgermaschine

    In der Preisklasse unter 200 € konnte sich die BEEM Germany i-Joy Café 15 bar, Espresso-Siebträgermaschine in unserem Siebträgermaschinen Test profilieren und durchsetzen. Die Maschine des weniger bekannten Herstellers BEEM bietet eine edle Optik, ist vielseitig einsetzbar und zudem kompakt gebaut, um weniger Platz in der Küche zu verbrauchen. Dennoch steckt in dem nur 23 x 34,5 x 32 cm großen Gehäuse eine Profi-Pumpe mit typisch italienischem Druck von 15 bar. Das sorgt für Kaffeegenuss für höchste Ansprüche und bestes Kaffeearoma. Die BEEM Germany i-Joy Café Espresso-Siebträgermaschine bereitet Ihnen schnell und einfach leckeren Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato, Kaffee Lungo (verlängerter Espresso) und Kakao zu, womit eigentlich jeder Kaffeetrinker und selbst die Kleinen mit einem Kakao glücklich werden sollten. Zudem steckt in der günstigen Maschine ein patentiertes Filter-System, das für die perfekte Crema (wichtig für den vollen Kaffeengenuss) sorgt. Dank der voreingestellten Milch- und Milchschaumzugabe gelingt jede Kaffeekreation.

    Hierbei ist es auch vollkommen egal, ob Sie Kaffeepulver, Espressopulver oder Kaffeepads für die Zubereitung verwenden. Denn die BEEM Germany i-Joy Café 15 bar, Espresso-Siebträgermaschine kann mit allem umgehen. Hierbei kann sie dank Edelstahlsieb bzw. Siebträger aus massivem Aluminiumguss für ein oder zwei Tassen im Lieferumfang wahlweise zeitgleich ein oder zwei Tassen Espresso (mit Doppelauslauf), eine Tasse Kaffee, eine normale oder eine große Tasse Latte Macchiato oder Cappuccino, heiße Milch oder leckeren Kakao zubereiten. Vor der Zubereitung muss nur der abnehmbare Wassertank mit bis zu 1.7 l gefüllt und der Siebträger mit dem entsprechenden Kaffeepulfer gefüllt werden. Ein Dosier-/Temper-Kombilöffel ist praktischerweise im Lieferumfang enthalten, sodass Sie diesen nicht extra kaufen müssen. Danach muss nur noch der Betrieb per Knopfdruck gestartet werden.

    Nach der Nutzung ist auch die Reinigung durchaus ein Vergnügen, denn sie ist wirklich einfach und schnell erledigt. Und sollten Sie die Espresso-Siebträgermaschine BEEM Germany i-Joy Café mal nach der Nutzung vergessen auszuschalten, ist auch dies dank energiesparender Abschaltautomatik bei Nichtbenutzung überhaupt kein Problem und kein Groschengrab auf der Stromrechnung. Denn mit einer Leistung von bis zu 1.470 Watt kann durchaus schon mal etwas Strom verbraucht werden, wenn die Maschine länger als unnötig läuft und betriebsbereit ist.

    DeLonghi EC 680.M Dedica Espressomaschine

    In gleich drei Farben (Schwarz, Silber, Rot) gibt es die DeLonghi EC 680.M Dedica Espressomaschine, das zweitplatzierte Gerät in unserem Siebträgermaschinen Test. Auch dieser Testkandidat gehört in die Preisklasse unter 200 € einsortiert und ist mit nur 14,9 cm Breite der derzeit schmalste traditionelle Siebträger von DeLonghi. Mit seinem Thermoblock-Heizsystem und einem Dampfdruck von 15 bar bereitet die DeLonghi EC 680.M Dedica Espressomaschine schmackhaften Espresso zu . Hierfür werden einfach vorgemahlenes Espressopulver oder vorportionierte „Easy Serving Espresso“ Pads (E.S.E. Pads) in den Siebträger gefüllt. Dieser kommt mit zwei Einsätzen für ein oder zwei Tassen, sodass Sie dank dem Doppelausguss auch zwei Tassen Espresso zugleich zubereiten können.

    Zudem bietet diese Siebträgermaschine auch ein Cappuccino-System, da seitlich eine Milchaufschäumdüse montiert ist. Diese vermischt Dampf und Luft zu leckerem Milchschaum und bietet so die Möglichkeit, auch Kaffeespezialitäten mit Milchschaum (z.B. Cappuccino, Latte Macchiato und Co) zuzubereiten. Nach der Nutzung ist das Gerät schnell gereinigt und instandgehalten, sodass der nächste Kaffee schnell und einfach zubereitet werden kann. Die ist insgesamt eine gelungene Espressomaschine mit Siebträger im zeitlosen Design, die sich zudem dank An/Aus-Taste mit automatischer Abschaltung nach 30 Minuten auch noch als Stromsparer entpuppt. Basta.

    DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine

    Die DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine ist circa doppelt so teuer wie die beiden zuvor genannten Geräte. Ist sie deshalb auch doppelt so gut? Um es vorweg zu nehmen: Nein. Allerdings bietet auch die DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine eine rundum gute Leistung und bietet einige Luxusfunktionen, die die beiden günstigeren Geräte nicht bieten. Hierzu zählt unter anderem ein aktiver Tassenwärmer, der über einen separaten Anschaltknopfes aktiviert werden kann, sodass vorgewärmte Tassen stets bereit stehen. Das sorgt für länger warmen Kaffeegenuss. Die DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine wurde abgeleitet von den Mokka-Maschinen und arbeitet mit einem erhöhten Pumpendruck von 15 bar.

    So zaubert sie eine leckere Crema, also einen leckeren Schaum, der auf der Oberfläche des Kaffees entsteht. Leckerer Espresso oder Caffè Crema gehört bei dieser Siebträgermaschine von DeLonghi also quasi zum guten Ton. Dank integriertem und patentiertem Milchaufschäumsystem kann sie aber auch leckere Kaffee-Milchspezialitäten wie Latte Macchiato zaubern. Hierbei kann über einen Varioregler sogar die Konsistenz des Milchschaumes festgelegt werden. Abgerundet wird das funktionale, hochwertig verarbeitete und auch optisch ansprechende Gerät von einem Thermoblock-Heizsystem, einem herausnehmbaren Wassertank von 1,0 l Größe und natürlich dem Siebträger mit drei Filtereinsätzen für Kaffeepulver und vorportionierte E.S.E. Pads (Easy Serving Espresso). Insgesamt ist die DeLonghi EC 860.M Espresso-Siebträgermaschine nicht ganz günstig, aber genau das richtige Gerät für alle Kaffeeliebhaber, die auf die traditionelle Zubereitung des Espressos schwören.

    Interessante Informationen

    Abrunden wollen wir unseren Siebträgermaschinen Test mit ein paar interessanten Hintergrundinformationen und Ratgebern rund um die Reinigung und den Kauf von Espresso Siebträgermaschinen.

    Die fachgerechte Reinigung der Geräte

    Bei der Anschaffung sollte neben der Leistung die ein Gerät erbringt auch Wert darauf legen, wie einfach sie sich reinigen lässt. Am besten sind Maschinen, die sich in mehrer Einzelteile demontieren lassen und sich im Idealfall auch in der Spülmaschine reinigen lassen. Auch von außen sollte man immer wieder mal mit einem feuchten Lappen über die  Maschine wischen, um Milch- und Wasserspritzer zu entfernen. In regelmäßigen Abständen muss die Maschine auch entkalkt werden. Nur so lösen sich die Kalkablagerungen in den Leitungen, die sich über die Zeit ablagern und die Produktivität der Maschine einschränken.

    Was sollte man beim Kauf noch beachten?

    Um mit einer Espressomaschine Siebträger einen sehr guten Kaffee zubereiten zu können benötigt man auch einen guten Tamper. Es ist sehr wichtig das das Kaffeepulver richtig gestopft ist, da sich sonst der Kaffeegeschmack nicht richtig entfalten kann. Sollte kein Tamper im Lieferumfang Ihrer Espressomaschine mit Siebträger enthalten sein, raten wir dringend zum Kauf eines separaten Tamper. Diese können Sie bereits für recht wenig Geld bei Amazon oder im Fachhandel erhalten. Bei der BEEM Germany i-Joy Café 15 bar, Espresso-Siebträgermaschine ist dies hingegen nicht nötig, da hier ein Tamper samt Portionierungslöffel zum Lieferumfang gehört. Dies ist ein weiteres Argument für diese günstige aber gute Siebträgermaschine aus unserem Test.

    Weitere Empfehlungen zu Espressomaschinen gibt es in unserem  Espressomaschine Test. Eine empfehlenswerte Maschine ist die BEEM Germany I-Joy, die wir in unserem  BEEM Germany I-Joy Test unter die Lupe genommen haben.