Kaffeevollautomaten unter 500 Euro

Die besten Kaffeevollautomaten unter 500 Euro im Test

Kaffeevollautomaten unter 500 EuroDer Kaffeevollautomat ist zu einem festen Bestandteil in vielen Küchen geworden und ist der meistverkaufte Kaffeemaschinentyp Deutschlands. Schließlich bietet er viele Vorteile. Zum einen kann er die Kaffeebohnen direkt vor der Zubereitung frisch mahlen, was für ein besonders gutes Aroma sorgt. Und zum anderen können sie meist auch viele verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten, haben zum Teil sogar eine Milchschaumdüse für leckeren Cappuccino oder Latte Macchiato.

Denn gerade internationale Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato und Co. begeistern immer mehr und niemand braucht auf diese Getränkevielfalt in den eigenen vier Wänden mehr zu verzichten. Der Kaffeevollautomat (als einziger Kaffeemaschinentyp) kann mit seinen kombinierten Milchschaumsystemen diese Kaffeemixgetränke auf Knopfdruck zubereiten. Sofern man bei der Kaufentscheidung genau vergleicht, gibt es wirklich gute Kaffeevollautomaten schon für weniger als 500 Euro. Doch welches Gerät ist der beste Kaffeevollautomat für unter 500 Euro? Wir sagen es Ihnen und geben zudem auch gleich noch ein paar wichtige Informationen mit an die Hand, worauf Sie beim Kauf eines Kaffeevollautomaten achten sollten.

Diese Eigenschaften besitzt ein guter Kaffeevollautomat

In der Regel reichen 12 bis 14 bar Druck für das Wasser aus, welches durch die Brühgruppe geleitet wird und damit gutes Kaffeearoma ermöglicht. Neueste Maschinen haben sogar warten sogar

  • bis 19 Bar Wasserdruck auf,

obwohl das eigentlich gar nicht nötig ist, schaden tut es aber nicht. Moderne Maschinen sind außerdem mit einem Bohnenmahlwerk versehen, bestenfalls mit

Damit können die Geräte die Kaffeebohnen direkt vor dem Brühvorgang frisch mahlen und so einen Kaffeegenuss mit dem vollen Aroma ermöglichen. Achten sollten Sie auf verschiedene Mahlgrade, damit Sie das Kaffeepulver entsprechend dem zuzubereitenden Kaffeegetränk anpassen können. Auch die Lautstärke sollte nicht außer Acht gelassen werden, sondern kann durch aus eine entscheidende Rolle beim Kauf spielen. Die ESAM3000B von DeLonghi besitzt beispielsweise ein Silence Mahlwerk, dessen Verkleidung besonders isoliert ist, um so leise wie möglich zu laufen. Empfehlenswerte Kaffeevollautomaten sollten

  • nicht nur für Kaffeebohnen sondern ebenfalls für Kaffeepulver konzipiert,

damit im Notfall auch mal der fertig gemahlene Kaffee verwendet werden kann, wenn zum Beispiel gerade keine Bohnen im Haus sind. Auch ist fertig gemahlenes Kaffeepulver bei Feiern und größeren Gruppen sinnvoll, da die Zubereitung vieler Tassen Kaffee ohne das vorherige Mahlen der Bohnen nicht nur schneller geht, sondern durch die geringere Geräuschkulisse auch weniger bei Unterhaltungen stört. Der Nutzer kann also wählen, wie er seinen Kaffee zubereitet. Auch günstigere Maschinen sollten eine Funktion zur

  • individuellen Einstellung der Wasser- und Kaffeemenge besitzen.

Hiermit ist es Ihnen möglich, die Kaffeestärke auf Ihren persönlichen Geschmack anzupassen, statt die Vorgaben der Maschine hinnehmen zu müssen. Soll der Kaffee zum Beispiel stärker werden, erhöhen Sie einfach die Menge des Kaffeepulvers oder verringern die Wassermenge. Ist hingegen eher ein schwächerer Kaffee gewünscht, sind im Umkehrschluss natürlich weniger Kaffeepulver und mehr Wasser die richtige Herangehensweise. Für die Zubereitung von Kaffee-Milchgetränken ist ferner eine

  • Aufschäumdüse oder gar ein separates Milchsystem empfehlenswert,

die Milchschaum für Cappuccino oder Cafe Latte produziert. Das erspart die Arbeit des Aufschäumens mit einem separaten Milchaufschäumer und ist natürlich deutlich komfortabler. Selbst wenn Sie selbst keine Kaffee-Milch-Spezialitäten mögen, freuen sich bestimmt andere Personen im Haushalt oder auch Besuch über die Möglichkeit, leckeren Cappuccino oder Cafe Latte serviert zu bekommen. Weiterhin ist bei der Anschaffung einen Kaffeevollautomaten der Aspekt der

nicht zu vernachlässigen. Brühgruppe, Abtropfgitter und -behälter sind für gewöhnlich entnehmbar. Die besseren Geräte sind mit einem geeigneten Reinigungsprogramm ausgestattet, andere erfordern die manuelle Reinigung. Zudem ist es sehr hilfreich, wenn einzelne Teile in der Spülmaschine gereinigt werden können. Das reduziert nicht nur die Arbeit des per Hand Abwaschens, sondern ist auch hygienischer.

Gute Vollautomaten zum günstigen Preis

Bei den günstigeren Geräten ist meist das Gehäuse aus Kunststoff, aber deswegen nicht von minderer Qualität. Für Qualität stehen die Marken Saeco, Melitta, DeLonghi, Bosch, Krups und Jura. In den letzten Jahren gesellen sich auch Marken wie Lavazza, WMF und Siemens dazu.

Für den privaten Hausgebrauch sind überwiegend Geräte im Preisrahmen von ab 300 Euro empfehlenswert. Nachfolgend eine kleine Liste der besten Kaffeevollautomaten unter 500 Euro:

PlatzProduktFaktenAmazon
 #1
DeLonghi ECAM 22110B
  • Bohnenbehälter mit Aroma-Safe
  • Geeignet für Kaffeebohnen und Kaffeepulver
  • Cremiger Milchschaum für Cappuccino/Latte Macchiato
  • Zwei Tassen Funktion
  • Herausnehmbarer Wassertank mit Indikator (1,8 Liter)
  •  #2
    DeLonghi ESAM3000.B
  • Neues "Super Silent" Kegelmahlwerk
  • CRF Technologie mit 1:1 Aroma-System
  • Komplett von vorne zu bedienen
  • 2 Tassenfunktion
  • Individuelle Wasser- und Kaffeemenge Einstellung
  •  #3
    Saeco HD8751/11 Intelia Focus
  • Vorbrühfunktion für noch mehr Geschmack
  • Einstellbare Kaffeestärke und Brühdauer
  • Espresso und normaler Kaffee auf Knopfdruck
  • Keramikmahlwerk bewahrt das Aroma
  • Automatische Reinigung und Entkalkung
  • Kaffeevollautomat kaufen: teuer oder günstig?

    Natürlich können Sie auch deutlich teurere Kaffeevollautomaten auf dem Markt erhalten. Diese unterscheiden sich aber meist nur punktuell von den deutlich günstigeren Einsteigermodellen bis zu 500 Euro. Für welches Gerät Sie sich entscheiden, hängt natürlich zum einen von Ihrem Geschmack ab. Sind Sie ein Kaffeegourmet, der selbst feinste Unterschiede im Geschmack merkt oder gehören Sie eher zu den „normalen“ Kaffeetrinkern, die sich über eine frisch aufgebrühte Tasse freuen, ohne feinste Geschmacksnuancen zu unterschieden.

    Ebenfalls eine wichtige Rolle beim Kauf eines Kaffeevollautomaten spielt natürlich auch das Budget. Wer es sich leisten kann, den „Ferrari“ unter den Kaffeevollautomaten in die Küche zu stellen, da er diesen auch als Aushängeschild und Prestigeobjekt ansieht, kann natürlich auch deutlich mehr Geld für einen Kaffeevollautomaten ausgeben. Für den Normalsterblichen ist eine Maschine bis zu einem Preis von rund 500 Euro aber meist vollkommen ausreichend. Denn guten und leckeren Kaffee kochen alle Kaffeevollautomaten aus unserem Test der Geräte unter 500 Euro. Einzig ein eigenes Milchschaumsystem lassen sie missen, können nur eine Milchschaumdüse bieten, die aber ebenfalls für cremigen Milchschaum für Cappuccino und Latte Macchiato vollkommen ausreicht.